Hunde, nicht an Renn- oder Coursing-Veranstaltungen teilnahmen, kamen zum Training in die Windhund-Arena

Apr 22nd, 2014 | By GK | Category: Training

Trotz der vielen Veranstaltungen am Oster-Wochenende konnten wir 55 Windhunde, 10 Basenjis und einige Junghunde zum Training begrüßen. Es gab keine besonderen Vorkommnisse. Wetter und Technik waren o.k., das Geläuf hätte etwas mehr Wasser vertragen. Die Teilnehmer machten sich mit ihren Hunden einen schönen und streßfreien Tag und nutzten auch teilweise das Umfeld für einen ausgedehnten Osterspaziergang.
Allerdings stellt sich schon die Frage ob eine solche Veranstaltungsflut wie am Oster-Wochenende gut durchdacht ist? Rennen Oberhausen ca. 80 Hunde, Rennen Greppin ca. 80 Hunde, Rennen Köln ca. 60 Hunde, Coursing Hoope ja Tag ca. 80  Hunde, Afghanen-JAS in Greppin mit sage und schreibe ca. 25 teilnehmenden Hunden. Gibt das nicht endlich Anlass die Situation zu überdenken? Seit vielen Jahren vertreten wir die Meinung, daß es zu viele Veranstaltungen gibt. Wer ist bereit das zu ändern? Die Vereine aus der LG Hessen-Thüringen haben sich vor vielen Jahren verpflichtet nur eine Ausstellung im Jahr auszurichten. Man wollte mit gutem Beispiel voran gehen – bewirkt hat es nichts. Der WRU Hünstetten begnügt sich mit einem Coursing und einem Rennen pro Jahr. Es gibt noch ganz wenige andere Vereine, die es ebenso praktizieren. Die Mehrzahl der Vereine richtet drei – und wenn noch eine Titelveranstaltung dazukommt – auch vier Veranstaltungen aus. Hier müssen wir den Hebel ansetzen. Und bitte nicht vergessen: Veranstaltungen mit geringen Meldezahlen sind auch für Besucher langweilig und uninteressant. Das ist nicht unbedingt Werbung für den Windhund-Hobbysport.

Comments are closed.