Rundum Unwetter, zum Glück wurden wir verschont!

Jun 27th, 2016 | By GK | Category: Training

Zwei Probleme bleiben als Erinnerung an diesen Trainingstag. Zu Beginn bei den Maschinen-Testläufen wie aber auch beim ersten Lauf mit Hunden zeigten sich Funkprobleme und der Hasenzieher konnte mit der Fernbedienung den Empfänger in der Maschine in der hinteren Kurve nicht erreichen. Nach Austausch von Empfänger und Antenne konnte das Problem behoben werden. Und durch reinen Zufall wurden wir informiert, daß ein Hund der am Start war, am Tag zuvor bei einem Nachbarverein Trainingsläufe absolviert hatte. Wir wollen in diesem Fall Unwissenheit unterstellen und stellen uns aber die Frage was kann ein Verein tun um solche Hunde vor Überbeanspruchung zu schützen? Vielleicht sollte von Seiten des Verbandes wieder einmal etwas Aufklärung in “UW” veröffentlicht werden.

Ansonsten war es ein ruhiger Trainingstag, bei dem knapp 50 Hunde bei idealem Wetter an den Start gingen. Dominiert wurde das Training von den Whippets, die mit 24 Startern vertreten waren. Die sonst so zahlreich vertretenen Greyhounds hatten anscheinend eine Trainingspause eingelegt – was auch zu verstehen ist, denn es stehen einige Renntermine in naher Zukunft an. Und nochmals zum Thema Wetter – aus den Nachrichten hörten wir, daß in unmittelbarer Nähe schwerste Gewitter mit heftigen Regen- und Hagelschauern niedergingen – diesmal hatten wir Glück und wurden verschont.

Nachstehende Bilder wurden von Miriam Castle-Weiss gemacht und uns zur Verfügung gestellt. Danke!

Danke auch an Kristina Meixner, die uns freundlicherweise die folgenden Bilder übermittelte.

Comments are closed.