Trainingsbericht vom 3. und 7. Oktober

Okt 9th, 2012 | By GK | Category: Training

Beide Trainingstage waren mit je ca. 30 bis 35 Teilnehmern relativ schwach besucht. Allerdings muß man auch bedenken, daß am 07.10. das Rennen in Sachsenheim stattfand und dort mehr als ein Dutzend Hunde aus Hünstetten gemeldet waren. Besondere Vorkommnisse gab es an den beiden Trainingstagen nicht.

Allerdings ist von einem kleinen Erlebnis zu berichten. Am 03.10. war ein Gast mit einem Afghanen-Rüden vor Ort. Er stand mit seinem Hund am Außenzaun der Bahn, Hund und Besitzer schauten dem Treiben zu. Besitzer zum Hund: “Setz dich bitte . . .” der Hund folgte der Bitte und setzte sich. Daraufhin der Besitzer: “Danke!” Der Vorgang wiederholte sich später an der Theke in der Kantine in gleichem Wortlaut. Es war absolut beeindruckend, wie respektvoll beide miteinander kommunizierten.

Und nach dem Training am 07.10. erreichte uns eine E-Mail von einer Besitzerin, die es nicht als Selbstverständlichkeit ansieht, daß ein Team Sonntag für Sonntag bereitsteht um das Hobby Windhundsport ausüben zu können. Der Wortlaut:

“Liebes Team des Windhund-Rennvereins Untertaunus-Hünstetten! Ich möchte mich bedanken für die Freundlichkeit, die mir und meinem Hund Avalon heute von Euch entgegengebracht wurde. Wir waren das erste Mal ganz spontan zu Besuch bei Euch und kannten niemanden. Wir haben uns sehr wohl gefühlt! Danke an den erfahrenen und sehr freundlichen Startbox-Mann und den klasse Hasenzieher! Auch im Vereinsheim wurden wir toll versorgt und haben nur Entgegenkommen und Gastfreundschaft erfahren. Das ist wirklich nicht bei allen Rennvereinen so selbstverständlich und deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen, mich zu bedanken! Leider wurde die Zeit zu knapp, noch einen zweiten Lauf mitzumachen. Wir sind nun wieder in der Schweiz. Ganz herzliche Grüsse an alle! Wir kommen sehr gerne wieder! Diane mit Avalon”

Comments are closed.