Nachlese von der Veranstaltung und weitere Bilder

Jul 27th, 2012 | By GK | Category: Veranstaltungen

Im Laufe der Woche haben wir etliche E-Mails von Ausstellungs- und Rennteilnehmern erhalten, die sich beim Verein für die Veranstaltung bedanken wollten. Und ehrlich, bis jetzt waren alle sehr freundlich und äußerst positiv. Wir wollen und können nicht alle an dieser Stelle zeigen. Aber stellvertretend für viele wollen wir nachstehend einen ganz herzlichen Text veröffentlichen:

Liebe Windhundsportfreunde des WRU Hünstetten,

heimgekehrt von einem erlebnisreichen und sehr eindrucksvollen Wochenende, an dem wir bei Ihnen zu Gast sein durften, ist es mir ein echtes Bedürfnis, d a n k e  zu sagen für so viel Freundlichkeit, Engagement und Hingabe in Sachen „Windhundsport für alle“.

Ich möchte nur Einiges noch kurz erwähnen, was mir immer wieder in Erinnerung kommt, wenn ich hier mit meinen Hunden unterwegs bin: Schon mit der Ankunft am Stadion wurde mir bewusst, dass die Sportstätte in Hünstetten eine Arena ist im wahrsten Sinne des Wortes! Die gesamte Anlage, die Rennbahn und auch alle Nebengebäude und Nebengelände sind für Auge und Nutzbarkeit äußerst gepflegt, als gäbe es keinen Dauerregen, Sturm, Massenandrang  usw. Egal, ob ich einen teilnehmenden Windhund (Schönheit oder Rennsport) habe oder nur begeisterter Zuschauer bin, man kann diese Arena Hünstetten richtig genießen!

Aber ich weiß sehr wohl, dass das nur so gut sein kann, wie die Menschen, die dahinter stehen, die Mühen auf sich nehmen und die immense Arbeit bewältigen wollen. Es ist bewundernswert und verdient Hochachtung! (Das Küchen-, Grill- und Service-Team könnte glatt als selbständiges Catering-Unternehmen durchgehen, sehr herzlichen Dank für das leckere Angebot in sooo großem Umfang!)

Von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr Rennprogramm und Siegerehrung ohne technische Störung in hoher Zeitdisziplin mit einer straffen Führung und immer in motivierender Atmosphäre, das war einmalig für mich, insbesondere bei dieser hohen Starterzahl. Seit meiner ersten Rennteilnahme liebe ich die Moderation von Sportfreund, Herrn Brändle, und auch unter den zahlreichen Gästen fand er Bewunderung für seine Reportagen, seine inhaltliche Vorbereitung, sein Wissen und seine Ausdauer. Überhaupt konnte man annehmen, die Schweiz läge gar nicht so weit entfernt, so wie die Schweizer Sportfreunde beim Auf- und Abbau und bei der Rennorganisation geholfen haben! Alle und alles für den Windhundsport, so war es wirklich.

Stellvertretend für alle, die im Programm unter „Wer macht was?“ namentlich genannt sind, möchte ich mich sehr herzlich bei dem Rennleiter, Herrn Wenzlaff, bedanken, der Applaus für die Ehrung aller Funktionäre (und anonymen Helfern) hätte am Sonntag Abend ruhig die schöne Arena zum Beben bringen dürfen!

Ich freue mich und hoffe auf die Veranstaltungen 2013,

Helga Senf, 04683 Fuchshain

Nachstehend noch weitere Bilder von der Veranstaltung, die uns Günter Schnabel übermittelte:

Comments are closed.