Ein Wochenende mit Hindernissen…

Mai 23rd, 2011 | By GK | Category: Training

Es begann schon am Freitag beim Bewässern der Bahn, nach drei Runden (ca. 9000 Liter) stotterte der Motor, ging aus und ließ sich auch nicht überreden seine Arbeit wieder aufzunehmen. Am Samstag kam ein Techniker, führte eine Wartung durch und äußerte den Verdacht, daß uns ein böser Streich gespielt wurde, daß irgendwas in den Tank geschüttet wurde und somit die Diesel-Zuleitungen verstopft hätte. Wieder Zuhause angekommen, wurde festgestellt, daß der Server der Homepage Probleme hat und ein Zugriff nicht möglich sei, wahrscheinlich erst am Montag. Was soll’s, solche Tage gibt es, da muß man durch. Also noch die Accus für die Kamera laden und am Sonntag das Beste daraus machen. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Clubhaus dann die Hasenzugmaschine aufsetzen und testen – alles o.k. Also, Kamera holen, Objektiv aufsetzen und testen – ach du Sch…. die Accus liegen noch Zuhause im Ladegerät – also gibt es keine Bilder.
Obige Abbildung wurde uns freundlicherweise von Harald Inderwies übersandt.

Das Training verlief dann ohne jegliche Panne, trotz Rennen in Gelsenkirchen und Tüttleben waren genau 60 Rennbahncracks und einige Junghunde erschienen. Das Gros bildeten die Greyhounds mit 19, die Afghanen und Whippets mit jeweils 16 Teilnehmern. Und trotz Unwetterwarnung und zeitweise drohenden Gewitterwolken konnten beide Durchgänge absolviert werden. Danach saß man noch gemütlich zusammen, diskutierte die Gerüchteküche und wartete auf die Ergebnisse der Rennen aus Gelsenkirchen und Tüttleben.

Comments are closed.